PNP-Tipps

In der Passauer Neuen Presse werden Tipps veröffentlicht, wie man die Kinder zu Hause bespaßen kann, hier Auszüge aus der PNP:

PNP vom 21.03.2020:
Knete selbst machen
In einem ersten Anregung, schlagen die Kindergärtnerinnen vor, daheim mit den Kleinen Knete selbst herzustellen.
Das Rezept:
2 Tassen Mehl
1,5 Tassen Wasser
1/2 Tasse Babyöl
3/4 Tasse Salz
Lebensmittelfarbe
Die Masse erhitzt sich, auskühlen lassen. Über Nacht ruhen lassen. Dann in einer verschließbaren Schüssel aufbewahren, sonst trocknet sie aus. Nach einem Tag ist die Knete fertig. Und dann kann kräftig losgeknetet werden.

PNP vom 23.03.2020:
Salzteig (Rezept dafür aus dem Internet): Damit Ostereier formen, trocknen lassen und anschließend bemalen. Bei einem Frühlingsspaziergang Äste vom Boden aufsammeln, zuhause in die Vase stellen und die Salzteig-Eier dran hängen. (Bitte keine Weidenkätzchen nehmen, die werden jetzt von den Bienen dringend als Nahrung benötigt! Dafür kann man jetzt die Bienen wunderbar an den Weiden beobachten, wie sie Pollen aufnehmen und mit ihren "gelben Höschen" dann nach Hause fliegen).

PNP vom 24.03.2020:
Tipp vom Kindergarten: Viel Vorlesen
Der Kindergarten Jandelsbrunn gibt Tipps, wie man die Kinder daheim bespaßen kann. Heute mit dem Tipp: „Viel Vorlesen.“ Denn jeder hat Lieblingsbücher zuhause und jetzt ist auch die Zeit, in der man längere Bücher mit den Kindern in Angriff nehmen kann. Als Beispiele nennen die Kindergärtnerinnen: Astrid Lindgren mit Pippi Langstrumpf, Kinder aus Bullerbü, Karlsson vom Dach oder auch Ottfried Preußler mit dem Räuber Hotzenplotz. Die Jandelsbrunner raten: Tauscht euch mit anderen Familien aus bzw. man kann die Bücher auch online bestellen, übrigens auch bei Buchhandlungen vor Ort.

PNP vom 25.03.2020:
Kindergärtnerinnen raten zu Massagen
Massagen fürs Kind und die Eltern. Einfach das kleine Gedicht „Es kribbelt und krabbelt auf meiner Haut, sanftes Streicheln wird aufgebaut! Kneten, kneten, das tut gut, leichtes Klopfen – das geht ins Blut!“ sprechen und den Worten Taten folgen lassen. Also wirklich streicheln, kneten, klopfen. Damit kann man sich laut Kindergärtnerinnen gegenseitig wunderbar kurz massieren.

PNP vom 26.03.2020:
Mit den Kleinen Karten spielen
Wie beschäftige ich meine Kinder, die derzeit nicht raus dürfen? Diese Frage treibt derzeit viele Eltern um. Kindergärtnerinnen aus Jandelsbrunn geben nun jeden Tag Tipps, wie man Langeweile und schlechte Stimmung vermeiden kann. Heute mit dem Tipp: Neunerln.
Es wird mit normalen Spielkarten gespielt, fünf Karten werden ausgegeben. Eine Karte wird aufgedeckt, der Rest zugedeckt auf einen Stapel. Reihum wird gespielt. Man darf eine Karte auf den offenen Stapel legen, wenn sie die gleiche Farbe oder Nummer hat. Bei 7 muss sich der Nächste zwei Karten nehmen, bei 8 muss der Nächste aussetzen, bei 9 darf man die Farbe bestimmen. Wer nicht rauslegen kann, muss sich eine Karte nehmen. Wer als erster alle Karten weg hat, hat gewonnen und bekommt ein Schoko-Ei!

PNP vom 27.03.2020:
Kräuterbilder malen
Die Kindergärtnerinnen aus Jandelsbrunn haben den nächsten Tipp, wie man die Kinder zuhause bespaßen kann. Ihr Rat: Kräuterbilder malen. Und so geht’s: Bei einem Spaziergang verschiedene Kräuter sammeln. Diese werden zuhause dann auf ein Papier gelegt und mit Bleistift schraffiert. Die Kindergärtnerinnen sagen: Daraus kann man wunderschöne Collagen machen oder zum Beispiel eine Grußkarte für die Großeltern.

PNP vom 30.03.2020:
Ideen für daheim:
Drei in einer Reihe
Auch heute gibt es wieder einen Vorschlag, um Kinder daheim zu bespaßen: „Drei in einer Reihe“. Man nehme ein Papier-Quadrat, zeichne neun gleich große Felder hinein. Mit Sicherheit habt ihr schon Schoko-Eier zuhause (es können aber auch andere Gegenstände sein), es müssen immer drei gleiche sein. Diese versucht man nun in eine Reihe zu legen: senkrecht, waagrecht oder diagonal. Man darf immer nur einen Spielzug machen. Voraussetzung für dieses Spiel ist natürlich, dass die Schokolade gegessen wird.

PNP vom 31.03.2020:
Die Osterdeko selbst machen
Der Kindergarten Jandelsbrunn liefert den nächsten Vorschlag, wie man in der Schul- und Kindergartenfreien Zeit, die Kleinen daheim beschäftigen kann. Heute mit dem Tipp: Osterdeko selbst gestalten. Diese Idee kann auch über drei Tage gestaltet werden, da sie etwas aufwendiger ist.
Und so geht‘s: Bei einem Waldspaziergang Birkenzweige in der Länge von etwa 70 cm sowie Moos und weitere Zweige mit Knospen mitnehmen. Aus den Birkenzweigen einen Ring in Eiform biegen und mit Draht fixieren.
Ein weißes Ei ausblasen und zum Trocknen auf die Heizung legen. In der Zwischenzeit ein braunes Ei aufschlagen und die Schale vorsichtig in Stückchen brechen. Das weiße Ei damit verzieren.
Aus einer Butterbrottüte zwei Rechtecke in der Größe von ca.6 mal 4 Zentimetern ausschneiden und wie eine Ziehharmonika falten. Die Schmetterlinge nun auf die Knospenzweige kleben und gemeinsam mit dem Moos das Birken-Ei damit verzieren. Das Osterei in die Mitte hängen, mit einer Schleife verzieren und fertig!

PNP vom 01.04.2020:
Activity per WhatsApp
Nächster Tipp von Jandelsbrunner Kindergärtnerinnen
Auch heute haben die Kindergärtnerinnen aus Jandelsbrunn wieder einen Tipp parat, wie man die Kleinen daheim bei Laune halten kann.
Der heutige Vorschlag lautet: Activity in der WhatsApp-Gruppe. Und das geht so: Ihr zeichnet einen Gegenstand, fotografiert das Bild mit dem Handy und stellt es in die Gruppe. Die Mitspieler müssen erraten, was gemalt wurde. Man darf natürlich auch Hinweise geben.
Außerdem kann man pantomimisch die vorgegebenen Begriffe darstellen. Mama oder Papa können dabei das Handy zücken und filmen, es online stellen und die Mitspieler müssen wieder erraten, was man dargestellt hat.
Das Tolle ist: man kann sich zu diesem Spiel mit seinen Freunden verabreden und zeitgleich online gehen. Man kann es aber auch hochladen und die Freunde antworten eben erst dann, wenn sie Zeit haben.
Voraussetzung für dieses Spiel ist allerdings, dass die Eltern mitspielen und für die nötige Sicherheit im Netz sorgen. Ist das gewährleistet ist Activity per Whats-App ein Spaß für die ganze Familie.

PNP vom 02.04.2020:
Mit den Kindern kochen
Auch heute hat der Kindergarten Jandelsbrunn wieder einen Rat, wie man die Kleinen daheim bespaßen kann. Der Tipp lautet: Gemeinsam Kochen.
Und das schlagen die Kindergärtnerinnen vor: Nachdem die Kinder schon fleißig geknetet haben, können sie nun Kartoffelnudel machen. Das Rezept ist denkbar einfach: ca. 600 g Kartoffeln kochen, erkalten lassen und pressen, zusammen mit ca. 400 g Mehl, einem Ei und einem Teelöffel Salz gut verkneten. Nach Belieben etwas Quark hinzugeben. Die Kinder formen fingerdicke Rollen, diese werden in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten und in heißem Fett gebacken. Mit Apfelkompott der Renner! Bon appetit.

PNP vom 03.04.2020:
Mit den Kindern Yoga machen
Der Kindergarten fällt aus, Schulunterricht findet nicht statt – die Kinder sind den ganzen Tag zu Hause. Die Gefahr ist groß, dass sich die Kleinen daheim schnell langweilen und das wird dann auch für die Eltern anstrengend. Der Langeweile wollen die Kindergärtnerinnen aus Jandelsbrunn entgegenwirken und geben täglich Tipps, wie man die Kleinen daheim bespaßen kann.
Heute mit dem Rat: Kinder-Yoga ausprobieren. Hier die Anleitung für einen „Schnupperkurs“ mit dem „Sonnen-Flow“: 1. Aufrecht auf die Matte stellen (Berghaltung). 2. Hände in Gebetshaltung. 3. Beim Einatmen gehen Arme und Blick zur Decke. 4. Ausatmend in die Vorbeuge kommen (Rücken abrunden) 5. Knie beugen, zum Boden kommen, Hände neben den Füßen abstellen. Immer schön atmen.
6. Rechtes Bein nach hinten oben strecken, dann hinten abstellen, Knie auf den Boden stellen (wie beim Sprinten) 7. Vorderes Bein nach hinten bringen und wie ein Berg durchstrecken 8. Rechtes Bein nun nach vorne nehmen und wieder in „Sprinter-Stellung“ gehen 9. Linkes Bein nach vorne und in der Vorbeuge ankommen 10. Beim Einatmen den Rücken wieder aufrollen 11. Arme und Blick gehen wieder zur Decke 12. Beim Ausatmen die Hände in Gebetshaltung vor der Brust falten.
Diese Übung kann mit meditativer Musik begleitet werden und ist ein optimaler Start in den Tag - auch für die Eltern.

PNP vom 04.04.2020:
Die Kinder auf Ostern vorbereiten
Auch heute haben die Kindergärtnerinnen aus Jandelsbrunn wieder einen Tipp, wie man die Kleinen daheim beschäftigen kann. Jetzt ist die beste Zeit, um die Kinder auf das Osterfest vorzubereiten. Der Rat: Die Eltern suchen im Neuen Testament Geschichten, in denen Jesus als Kind dargestellt ist oder Jesus mit Kindern interagiert. Ebenfalls können Bilder mit Jesus ausgemalt werden, Vorlagen gibt es im Internet.

PNP vom 06.04.2020:
Ramadama mit den Kleinen
Nächster Tipp von Jandelsbrunner Kindergärtnerinnen
Der Kindergarten Jandelsbrunn hat wieder einen Rat parat, wie man die Kleinen zu Hause bespaßen kann. Heute mit dem Tipp: Ramadama.
Nachdem in diesem Frühling so manche Aktionen zum Ramadama ausfallen müssen, kann jede Familie das selber übernehmen. Sie wissen nicht, was das ist? Wenn im Frühling der Schnee schmilzt, kommt viel Müll zum Vorschein. Entweder, weil der Wind viel Plastik verweht hat, oder weil es immer noch sehr unvernünftige Mitmenschen gibt, die ihren Müll einfach in die Natur schmeißen.
Nutzt einen Familienspaziergang, bewaffnet euch mit Einmalhandschuhen und einer Mülltüte, und sammelt auf, was nicht in die Natur gehört.
Damit sind nicht nur die Kinder beschäftigt, sondern man tut auch der Umwelt etwas Gutes.

PNP vom 07.04.2020:
Kindergarten rät: Insektenhotel bauen
Auch heute gibt es vom Kindergarten Jandelsbrunn wieder einen Tipp, wie man die Kinder daheim bespaßen kann. Zwei Sachen kommen jetzt zusammen: wahrscheinlich hat jede Mama zuhause einige große, leere Dosen im Recyclingkorb liegen. Zum anderen ist jetzt die Zeit, wo Insekten wieder in die Brut gehen und daher Brutmöglichkeiten brauchen.
Da kommt der Bastelvorschlag der Jandelsbrunner gerade recht. Aus diesen leeren Dosen, die sauber sind, kann man kleine Insektenhotels basteln. Man kann die Dosen anmalen oder mit Wollresten umwickeln. „Der Fantasie (und dem Nähkorb der Mama) sind keine Grenzen gesetzt. Zum Schluss schaut im Garten nach, was Ihr zum Befüllen hernehmen könnt. Auf alle Fälle sollen es Naturmaterialien sein“, heißt es im Tipp. „Zum Schluss hängt das Hotel an einem geschützten Platz im Garten auf. Und im Sommer kann man beobachten, wer in dem Hotel alles eingecheckt hat.“